Mit dem Bus auf Reisen – Städtereisen sind gefragt!

Mainz – ohne Frage einer der beliebtesten Orte auf der gesamten Erde. Große Städte oder relativ kleine Städtchen – allenthalben auf dieser Erde gibt es tolle Ecken, die man ohne Frage erkunden sollte. Und dazu zählt diese in jedem Fall. Eine Vielzahl spannende Facetten, die man überhaupt nicht alle in drei Tagen erleben konnte. Dennoch hatten wir geplant, mindestens die wichtigsten Ecken aufzusuchen. Das ist natürlich so gut wie ausgeschlossen, folglich haben wir uns auf spezielle Stellen konzentriert.

Was gehört zu einer Erkundung einer Stadt ohne Ausnahme sicherlich dazu? Logischerweise die Sehenswürdigkeiten! Theater, Denkmäler, Museen – überall gibt es interessante Spots zu erkunden. Vorzugsweise wählt man sie vorher aus. Für uns waren eher die etlichen Sehenswürdigkeiten ein Highlight. Es gab etliche vielfältige Museen zur Auswahl, dass wir uns kein bisschen entscheiden konnten, welches wir näher auskundschaften wollten.

Sicherlich muss auch noch genug Zeit sein für den Einkaufsbummel!Wer jetzt glaubt, dass es ausschließlich in Großstädten vieles zu shoppen gibt, der täuscht sich, auch kleinere Orte haben sehr vielanzubieten. Viele Mitbringsel gibt es hier zu kaufen, aber auch sehr viele sonstige Dinge, die die Lieben zu Hause erfreuen werden.

Übernachtet haben wir in einem besonders monströsen und exklusiven Hotel. Super Räume, große Betten, und ein fantastisch großes Bad – da fühlte man sich wie in einem Palais. In der Stadt gab es eine passende Menge an Gasthäusern und Imbisse, so dass wir uns zwischenzeitlich immer gut stärken konnten. Regionen zu erleben ist wahrlich sehr mühsam!

Logischerweise darf auch das bunte Nachtleben nicht zu kurz kommen. In dem Ort gibt es so viele unterschiedliche Angebote, dass es nie und nimmer ernsthaft trist wird. Bars, Nachtclubs, Diskos – alles war dabei. Eintönigkeit kam hier nie auf, dafür gab es einfach viel zu viel zu erkunden. Natürlich möchte man sich ja auch nichts entgehen lassen. Die Reise verging erheblich zu schnell, und der Trip war einfach deutlich zu kurz. Man konnte gar nicht alles sehen, was man wollte. Eines steht bestimmt fest, wir werden sicherlich wieder herkommen, um auch den Rest der Stadt zu sehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.