Urlaub – ein Ausflug durch unterschiedliche Länder

Oberhausen – ganz bestimmt einer der aufregendsten Orte auf der gesamten Welt. Riesige Städte oder ziemlich kleine Örtchen – vielerorts auf dieser Welt gibt es spannende Regionen, die man ganz bestimmt erkunden sollte. Und dazu zählt diese unbedingt. Zahlreiche spannende Seiten, die man überhaupt nicht alle in vier Tagen erkunden konnte. Dessen ungeachtet hatten wir geplant, wenigstens die sehenswertesten Stellen aufzusuchen. Diese Absicht ist, wenn man ehrlich ist, gar nicht möglich. Deshalb haben wir uns vorgenommen, wenigstens die sehenswertesten Stellen zu erkunden.

Was gehört zu einer Besichtigung einer Stadt stets ganz bestimmt dazu? Logischerweise die Sehenswürdigkeiten! Theater, Statuen, Museen – ringsum gibt es spannende Ecken zu sehen. Am besten wählt man diese im Vorfeld aus. Für uns waren vielmehr die vielen Museen ein Anziehungspunkt. Es gab so viele verschiedene Sehenswürdigkeiten zur Auswahl, dass wir uns kein bisschen entscheiden konnten, was wir näher entdecken wollten.

Gewiss muss auch noch ausreichend Zeit sein für den Einkaufsbummel!Unwichtig ob man sich selbst etwas gönnen möchte, oder jemand anderem zuhause, die Shops stellen eine eine ausreichend große Auswahl.

Es muss nicht immer ein Hotel sein, habt Ihr bereits einmal dieses bekannte Couchsurfing versucht? Wir ja, und wir würden es in jedem Fall erneut machen. So ganz ohne Verpflegung kann man einen Tag nicht überstehen. Glücklicherweise standen ausreichend Imbisse und Cafés zur Verfügung, so dass wir bei diesen anspruchsvollen Reisen nicht verhungern mussten. Auch unsere Bleibe bot eine passende Verpflegung, gleichwohl auf einem solche Trip ist man tunlichst mitten im Geschehen.

Warum sollte man einen Ort nur am Tag entdecken? Auch zu nächtlicher Stunde gibt es etliches zu sehen, fad wird es hier niemals. Die Nächte in trendigen Bars und Clubs zu verbringen, das kann man daheim für gewöhnlich nicht. Hier war dies gar kein Problem, und wir hatten eine gehörige Portion Spaß in den entsprechenden Lokalitäten. Trotzdem war die Reise viel zu kurz, um auch nur in etwa alles sehen zu können, was man sich vorgenommen hat. Es gibt noch jede Menge mehr zu entdecken, somit lohnt sich eine weitere Reise auf jeden Fall! Wir werden wiederkommen!

An und für sich sollte man sich ja so eine Art Plan anfertigen für den Reisetag. Für mich ist das nichts, ich lasse mich vielmehr überraschen.

Ich bin ja ein Fan des Dampfbads. Davon gab es sogar zwei in dem Wellness-Bad. Da fiel mir die Entscheidung nicht gerade leicht. Aber dennoch war sie goldrichtig. Nach insgesamt vier Stunden fühlte ich mich sehr gut.

Eine Exkursion bedeutet auch definitiv, dass man einfach einmal irgendwas macht, das man zu Hause keineswegs macht, oder vielleicht auch nicht schafft. Jeder kennt es ja, nicht ausreichend Lust, kein Moos, Ausreden hat man ja stets.

Aber die Versprechungen waren korrekt, das Essen schmeckte wirklich völlig anders als sonst. Womöglich weil man sich einfach nur verstärkt darauf konzentriert, und nicht nur nur was auch immer hineinschaufelt wie üblich. Geht dabei auch kein bisschen, man ist schon glücklich, wenn man den Mund überhaupt genau trifft. Allmählich gewöhnt man sich sehr wohl an diese Sache, und anschließend ging es an und für sich.

Die Wanderung führte auf einem ausgewiesenen Kräuter Wanderweg entlang, dort gab es alles, was man erblicken sollte auf einer derartigen Reise. Ich war hin und weg, wir haben was auch immer probiert, was wir gefunden und zugeordnet haben. Einiges schmeckte verblüffend fein, anderes war sehr scharf, aber wenn es gut ist, kann man das schon einmal mitmachen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.